Die Ernte und Herstellung unserer Pinienkerne

Wir beziehen unsere Premium Bio-Pinienkerne ausschließlich vom italienischen Familienunternehmen Ciavolino. Gegründet durch Großvater Daniele Ciavolino im Jahr 1950 führen heute seine Enkelkinder das Familienunternehmen fort und vereinen italienische Tradition mit Innovation. Das Unternehmen Ciavolino aus der idyllischen Ortschaft Torre del Greco bei Neapal erlangte so zusammen mit dem zweiten Standort in Ardea bei Rom über mehrere Generationen hinweg in Italien eine große Bedeutung. Dies würdigte ein italienisches Lebensmittelunternehmen mit einem Kurzfilm, welcher beeindruckende Einblicke in die mühsame Zapfenernte, deren aufwendige Verabreitung, bis hin zu den frisch gewonnenen Pinienkernen erlaubt. Diese Einblicke wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten!

Von der Baumkrone zu den feinsten Pinienkernen der Welt

Unsere Pinienkerne von Ciavolino wachsen unter natürlichen biologischen Bedingungen in den wilden Pinienwäldern Italiens unter anderem am Fuße des Vulkans Vesuv. Bevor die Mittelmeerkiefer Pinus Pinea das erste Mal Zapfen trägt, ist sie bis zu 40 Jahre lang unter der mediterranen Sonne gewachsen.
Während der Erntesaison von November bis Mai muss ein sogenannter »Pinero« bis zu 30 Meter am Stamm der Kiefer hochklettern, um dort die noch geschlossenen Pinienzapfen mit einem Stab abzuschlagen. Nachdem die Zapfen aus den Baumkronen geerntet wurden, werden sie am Boden gesammelt und zum Trocknen in der Sonne ausgelegt.

Bis zum vollentwicketeln Pinienzapfen, der geerntet werden kann, dauert es 36 Monate. Deswegen können in einer Saison auch nur wenige Kilogramm Pinienkerne pro Kiefer gewonnen werden. Das ist auch der Grund, warum Pinienkerne mitunter die teuersten Kerne auf dem Markt sind.

Im ersten Schritt der Herstellung werden die Pinienzapfen auf einem geschlossenen Förderband einer Hochtemperaturumgebung ausgesetzt. Das macht die Zapfen weich und erleichtert ihr Aufbrechen, um die noch ungeschälten Pinienkerne freizulegen. Die übrigen Zapfenbestandteile werden so von den ungeschälten Pinienkernen getrennt und zur Energiegewinnung weiterverwendet.
Im zweiten Verarbeitungsschritt werden die Pinienkerne geschält. Hierfür laufen sie erneut unter hoher Temperatur durch einen rotierenden Zylinder und werden anschließend einem vibirierenden Förderband zugeführt. Durch diese mechanische Bearbeitung brechen die harten Schalen und die feinen Pinienkerne können von ihr befreit und anschließend getrennt werden.


Im dritten Verarbeitungsschritt werden die nun geschälten Pinienkerne getrocknet und schonend gewaschen. Der schonende Umgang mit den frisch geschälten Pinienkernen ist eine Kernkompetenz von Ciavolino und garantiert so die höchste Qualität durch maximal aromatischen Geschmack und Duft.
Im letzten Schritt durchlaufen die gewaschenen Pinienkerne drei optische Sortiermaschinen, um mangelhafte Kerne oder potenzielle Fremdkörper auszusortieren. Die abschließende Qualitätskontrolle findet jedoch weiterhin per Hand und als Stichproben im hauseigenen mikrobiologischen Labor statt.


.
Das Ergebnis dieser aufwendigen Ernte und schonenden Verarbeitung ist ein naturbelassenes und original italienisches Bio-Produkt höchster Qualität. Wir sind begeistert von dem einzigartigen harzig-milden Geschmack und der feinen Konsistenz der Ciavolino-Pinienkerne und hoffen, du bist es auch! Besuche unseren Pinienkern-Shop, um deine eigenen original italienischen Bio-Pinienkerne günstig zu bestellen oder erfahre dort noch mehr über sie im 360° Portrait.
.

Dein Newsletter



KONTAKT

E-Mail:
info@pinienkern-kampagne.de

BIO-KONTROLLIERT

SICHER EINKAUFEN

VERSAND MIT